Zivil Courage Sachsen ULLI

Umwelt Liebhaber Limbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neues

Feldarbeit wie vor 100 Jahren

Regionale Gärtner und Landwirte profitieren von der Ehec-Epidemie

 

Burgstädt. Salat, Zucchini, Gurken, Schnittlauch, Zwiebeln und Fenchel hat Yvonne Unger am Donnerstag in die knapp 30 Gemüsekisten gepackt. Am Morgen hatte sie das Gemüse im Landgarten hinter dem Vierseithof an der Göppersdorfer Straße geerntet. Anschließend brachte sie es mit dem Auto zu Kunden rund um Burgstädt. "Auch Chemnitzer Familien sind dabei", sagt die 34-Jährige. Die studierte Landschaftsarchitektin hatte sich vor vier Jahren mit dem Biohof selbstständig gemacht. Etwa 40 Gemüsesorten biete sie im 1,5 Hektar großen Garten an. Vervollständigt werde das Sortiment durch Bio-Gemüse und -Obst aus Sachsen und Europa.
Weiterlesen...