Zivil Courage Sachsen ULLI

Umwelt Liebhaber Limbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Verbraucherinfos
Verbraucherinfos

Meine Landwirtschaft-Sachsen - Kohrener Erklärung

Auch in Sachsen führen Monopolisierung im Agrarbereich, zu großindustrieller Tierhaltung und "Monokulturisierung" der Landwirtschaft. Das führt neben einer Zerstörung der Artenvielfalt, Vergiftung von Böden und Wasser, auch zu einem  "Bauernsterben" und damit Vernichtung von Arbeitsplätzen im ländlichen Bereich. Außerdem werden Gesundheit von Tier und Mensch gefährdet. Patente auf Saatgut und Haustierarten unser Aller Lebensgrundlagen machen Landwirte und Verbaucher abhängig -  Die bereits jetzt bestehende Überproduktion führt zu Preisverfall und steigende "Vermüllung von Lebensmittel".Durch Export in Entwicklungsländer werden auch dort die vorhandenen bäuerlichen Strukturen zerstört.
Schon durch bewußte Einkaufsentscheidungen für einheimische Produkte aus nachhaltiger Produktion kann jeder "Verbraucher" sowohl für die Gesundheit seiner Familie als auch für den Erhalt der Artenvielfalt und somit unserer Lebensgrundlagen beitragen. Als Nebeneffekt wird
eine Entvölkerung des ländlichen Raumes vermieden und die touristische Atttraktivität der Region erhalten bzw. sogar gesteigert.

Alles gute Gründe regionale Kreislaufwirtschaft zu fördern und örtliche, kommunale Netzwerke von mittelständigen Landwirten, Imkern, Gärtnern, Lebensmittelproduzenten, Gastronomen, Verbrauchern, Schulen und Vereinen zu entwickeln.
Im folgenden wollen wir auf unserer Netzseite Beispiele aufzeigen - von bürgerschaftlichen Engagement und positiven Ergebnissen gezielten handelns, nach dem Motto "Gemeinschaft, Gemeinwesen tätig fürs Gemeinwohl". Nach dem Motto der Fastenzeit 2014 "Selbst DENKEN"! - und natürlich verantwortungsbewußt handeln.
„Selber denken! 7 Wochen ohne falsche Gewissheiten“:

Weiterlesen...
 

TTIP-Freihandelsabkommen - Nutzen oder Schaden für wen? Teil2

Das transnationale Freihandelsabkommen TTIP zur Investitions- und Handelspartnerschaft zwischen EU und USA Wilhelm Neurohr:
Kommunale Auswirkungen von TTIP

„Das transatlantische Freihandelsabkommen muss weit über alles hinausgehen, was multilaterale Handelsabkommen bislang regeln. Ging es bisher vorrangig um den Abbau von Zollhürden, geht es nun um die Harmonisierung von Regulierungen in Gesundheit, Medizin, Umwelt, Kultur und Lebensmittelsicherheit – allesamt Bereiche, die uns alle ganz direkt berühren“.

Weiterlesen...
 

TTIP-Freihandelsabkommen - Nutzen oder Schaden für wen?

PE: EU Brüssel 21.01.2014

Weiterlesen...
 

Gentechnik: Erfolg in Mexiko

In Mexiko hat sich nun ein Gericht gegen den Anbau
von gentechnisch verändertem Mais und gegen Feldversuche ausgesprochen.
Nach unseren bisherigen Informationen muss die Regierung alle bereits erteilten
Genehmigungen aussetzen. Davon sind auch die US-Agrarkonzerne Monsanto
und Pioneer betroffen. Das Gericht bezieht sich auf die unmittelbaren Risiken,
die von transgenen Pflanzen für die Umwelt ausgehen können.
Das ist naheliegend, denn Mexiko gilt als die Wiege des Maises.
Gen-Pflanzen würden sich unkontrolliert auch in verwandte Wildpflanzen einkreuzen und in der
Umwelt ausbreiten.Der kommerzielle Anbau von Gen-Mais fand zwar bisher in Mexiko 
noch nicht statt, doch er bahnte sich bereits an.
Das Gericht hat dem nun erst einmal einen Dämpfer verpasst. Laut Berichten aus dem Internet sind außerdem noch Sammelklagen
gegen die Gentechnik- Experimente anhängig. Solange dürfen keine weiteren Versuche stattfinden.
Dem jetzigen Urteil war eine Sammelklage von Bauern, Wissenschaftlern sowie Landwirtschafts-, Umwelt- und
Menschenrechtsorganisationen aus Mexiko voraus gegangen.

 

Abgase verändern Blütenduft

Wenn Bienen ihre Blumen nicht mehr finden (aid) - Abgase von Dieselfahrzeugen stören möglicherweise die Orientierung der Honigbienen. Die enthaltenen Stickoxide könnten den Blütenduft so stark verändern, dass die Insekten ihre Blumen nicht mehr finden. Das lassen die Ergebnisse einer britischen Studie an der Universität Southampton vermuten....

Weiterlesen...
 


Seite 2 von 11