Zivil Courage Sachsen ULLI

Umwelt Liebhaber Limbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Kampagnen
Kampagnien

EU-Gesetzesreform braucht eine radikale Richtungsänderung - das Menschenrecht auf vielfältiges Saatgut und Nahrung steht auf dem Spiel!"

"Konzernmacht über Saatgut – Nein danke! Gemeinsame Erklärung zur Reform des EU-Saatgutrechts:
www.saatgutkampagne.org/PDF/Resolution_EU_Saatgutrechtsreform.pdf
Presseerklärung: "Pflanzenvielfalt auf Äckern und in Gärten bedroht. Breites Bündnis fordert Umsteuern bei der Neufassung des EU Saatgutrechtes" www.saatgutkampagne.org/PDF/PE_130726_EU_Saatgutrechtsreform_zur_Resolution.pdf
Dossier zur Saatgutrechtsreform  www.saatgutkampagne.org/PDF/Dossier_zur_EU_Saatgutrechtsreform.pdf

Jeder ist betroffen - informieren, erkennen, vernetzen, Rechte auf Lebensgrundlagen für Alle einfordern und bestehende verteidigen kojü

 

Agrarwende-Aktion I nachhaltige Landwirtschaft

eine Aktion des Netzwerks campact, die meiner Meinung nach sehr gut in unseren Themenkreis passt, möchte ich den Lesern kurz nahelegen. EU-Kommission und Staats- und Regierungschefs wollen, dass nur noch Bauern Agrarsubventionen erhalten, die ökologische Auflagen einhalten. Dagegen stellt sich auf Druck der Agrarlobby der Agrarausschuss des Europaparlaments. In der nächsten Woche entscheiden alle Abgeordneten des Parlaments über den Ausgang des Anliegens.
Evtl. ist es möglich auf die Entscheidung einzuwirken. Wer sich beteiligen möchte, kann dies über folgender Seite:https://www.campact.de/Agrarwende-Aktion

 

„Water Makes Money“- der Prozess gegen den Film wurde zum politischen Tribunal gegen die privaten Wasserkonzerne

Öffentlichkeit schaffen und dranbleiben - was tun macht Sinn im eigenen Interesse und dem Schutz der Lebensgrundlagen im Interesse des Gemeinwesens!:.....
Der Prozess gegen den Film „Water Makes Money“ begann am 14.Februar 2013 um 13:30 Uhr im Pariser Justizpalast. Neben den Rechtsanwälten der Verteidigung und Unterstützern der Filmemacher befanden sich im Publikum offensichtlich auch einige Damen und Herren des Konzerns …Was sich dann  im Laufe der siebenstündigen Verhandlung entwickelte, hatte keiner erwartet:  Der  Strafprozess gegen  den französischen Filmvertrieb und den  Protagonisten  Jean-Luc Touly wurde zu einem  politischen Tribunal gegen die privaten Wasserkonzerne: Nach der Vereidigung hörten  die Anwesenden  geradezu atemlos  zu, was die Abgeordnete aus Marseille, der Gewerkschafter aus Rennes, unsere Filmprotagonisten aus Bordeaux und  Grenoble u.a. über Fälle struktureller Korruption und Bestechung seitens Veolias aber auch von Suez berichteten.

Weiterlesen...
 

Solar-Power-Projekt bereitet 2. Sozial-Ökologische Bürgersolaranlage für Chemnitz vor

Mit kleinem Einsatz Klimaschutz-Partner werden
Solar-Power-Projekt bereitet 2. Sozial-Ökologische Bürgersolaranlage für Chemnitz vor:

„Damit es für meine Kinder nicht zu spät ist, will ich nicht warten, bis die globale Politik
sich auf nachhaltigen Klimaschutz geeinigt hat,“ erklärt Dietmar Langer begeistert. Er ist
Vorsitzender des Chemnitzer Vereins Metanoia Netzwerk e.V., der sich mit dem Solar-
Power-Projekt ein in Deutschland bisher einmaliges Ziel gesetzt hat. „Wir wollen jedem -
auch Menschen mit kleinstem Geldbeutel - Gelegenheit geben, einen Beitrag zum
Klimaschutz zu leisten.“

Weiterlesen...
 

Wollt Ihr Wissen - eine Initiative von Gemeingut in BürgerInnenhand

Pressemitteilung und Kommentar zur Sitzung des "Berliner Wassertisch"
Ihr dürft: nichts sehen-nichts hören-nichts wissen

 


Seite 1 von 2