Zivil Courage Sachsen ULLI

Umwelt Liebhaber Limbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Recherchen
Recherchen

Das transatlantische Freihandels Abkommen

als „Staatsstreich in Zeitlupe“ bezeichnet es Le Monde diplomatique – französische Zeitung für auswärtige Beziehungen.
In geheimen Verhandlungen wird es von den mächtigsten Konzernen der Welt vorbereitet.
Es zementierte die Fusion zwischen Großkonzernen und Staaten/Politik - ohne die Interessen/Lebensgrundlagen der Völker
berücksichtigen zu müssen. Damit würde der Begriff "Demokratie" direkt zur Farce. kojü
mehr:  www.wissensmanufaktur.net/freihandelsabkommen


 

Bundestagswahl 2013-Weshalb so viele Bundesbürger nicht Wählen gehen

Am 22. September wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Knapp 62 Millionen Wahlberechtigte entscheiden dann, wer die Geschicke des Landes in Zukunft lenkt. Wovon aber machen die Wähler ihre Entscheidung abhängig und weshalb gehen so viele Bürger nicht mehr wählen? www.stiftungfuerzukunftsfragen.de/forschung-aktuell

 

Agrar Subventionen - wohin fließen die Millionen

Im Jahr 2004 wurden von der EU fast 45 Milliarden Euro für Agrar-Subventionen ausgegeben.
Den weit aus größten Brocken bekommen aber nicht die Bauern, sondern die Konzerne der Lager- und Verarbeitende Industrie. Die kleine Bauern können nur durch Idealismus, Liebe zum Land und zum Erhalt der Höfe mit Nebenjob überleben. Die Daten, an wen die Förderungen gehen, sind kaum zu bekommen, denn die EU weigert sich meist beständig, diese Daten offenzulegen.
"Gerade mal 4% der sogenannten Direktzahlungen aus dem EU-Agrartopf flossen im Wirtschaftsjahr 2004/2005 an Kleinbetriebe mit 8-15 ha" berechnet das Magazin Stern.
www.greenpeace.de/themen/landwirtschaft/nachrichten/artikel/subventionsempfaenger_das_who_is_who_des_hochadels/

Weiterlesen...